Jesus Christus ist das Zentrum unserer Gemeinde.
Hier sind wir zu Hause.
Wir wollen Gott die Ehre geben und mit unseren Gaben Menschen zur Nachfolge Jesu einladen. Leitbild der Kirchengemeinde

Kigo

Der Kindergottesdienst für Kinder von 4-12 Jahren findet an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Gemeindehaus in Rothenuffeln statt.

Kigo

Der Kindergottesdienst für Kinder von 4-12 Jahren findet an jedem 1. und 3. Sonntag im Monat von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr im Gemeindehaus in Rothenuffeln statt.

 Kirche


Am 29. April 2018 feiern wir die Überraschungskirche

 

Eingeladen sind Mütter und Väter mit ihren Kindern, Omas und Opas, Paten und Patinnen, Verwandte und Freunde.
Sie alle sind Ü-Kirche.

Spielerisch und kreativ beschäftigen wir uns einen Nachmittag mit einem Thema, feiern Lobpreis in der Kirche und essen gemeinsam Abendbrot.
In der Ü-Kirche spielt das Alter keine Rolle. Denn es gibt genug zum Entdecken und Erleben, zum Basteln und Ausprobieren.

Ab 15:30 Uhr gibt es Ankommen bei Kaffee, Tee und Keksen.

 

Sonntag, 29. April 2018
16 - 18 Uhr
ab 15:30 ankommen

Gemeindehaus Rothenuffeln
Bäckerstraße 40, 32479 Hille

Informationen: Manuela Stahnke, 01573 0167112

 

Die Überraschungs-Kirche, oder abgekürzt Ü-Kirche, explodiert nur so vor kreativen Ideen um mit Familien einen Nachmittag gemeinsam zu verbringen und Gottesdienst zu feiern.
Die Idee der Ü-Kirche hat ihren Ursprung in dem Wunsch, neue und frische Ausdrucksformen von Gemeinde zu finden.

Unterschiedliche Elemente kommen in der Ü-Kirche zu einem großen Ganzen zusammen – wie bei einem Puzzle:
Basteln, singen, tanzen, feiern, essen, reden, lachen, hören, beten, ...

Und weil Familien immer überraschend sind und weil Gott Ungewöhnliches mit uns Menschen vor hat, heißt es Ü-Kirche.

 Kirche

 

Unsere Gemeinde hat etwas Neues gewagt. Lange gab es keinen Kindergottesdienst und dies sollte geändert werden.
So gab es im letzten Jahr nicht nur die Idee einen neuen Kindergottesdienst ins Leben zu rufen, sondern es sollten auch neue Wege gegangen werden. Wir wollten auch die ansprechen, die nicht mehr regelmäßig in den Gottesdienst kommen und ihnen von Gott erzählen.
Dabei sollten alle Sinne miteinbezogen werden, sodass die Geschichten der Bibel erlebbar werden und Gottesdienst zu einem Erlebnis für alle wird.

Am Sonntag, dem 29. April, war es dann soweit.

Geplant war eine Begrüßung in der Kreuzkirche, doch aufgrund des guten Wetters verlegten wir diese nach draußen. Eine erste Abweichung vom „Plan“ – aber so ist das in der Ü-Kirche – alles ein bisschen anders, alles ein bisschen Überraschung.
Nach der Begrüßung starteten die Stationen und nicht nur die Kinder konnten verschiedene Aspekte der Geschichte vom verlorenen Schaf durch das Basteln von Hirtenstäben und Schafen oder auch das Tragen eines „Schafes“ erleben.
Mit bunten Hirtenstäben und einer Herde Schafe ging es nach circa einer Stunde Richtung Kreuzkirche zur Andacht.
15 kurzweilige Minuten, in denen Gurke sein Schaf Jacky suchte und auch fand und wir gemeinsam Lieder gesungen haben.

Hier wurde dann der Begriff Ü-Kirche noch ein bisschen deutlicher – an Tischen oder auf Teppichfliesen gab es Sitzgelegenheiten – und die Kinder durften auch aufstehen und die Kirche erkunden oder auch unter dem Tisch Gurkes Suche folgen.

Den Abschluss der Ü-Kirche bildete ein gemeinsames Abendessen – an großen Gruppentischen gab es eine leckere Brotzeit!
Währenddessen war noch einmal Zeit für Gespräche über das Gehörte und um dieses neue Experiment Revue passieren zu lassen.
Die Rückmeldungen waren eindeutig: Wir freuen uns auf eine Wiederholung im Herbst!

Lassen auch Sie sich einladen zu dieser neuen Form des Gottesdienstes, bei der es für jeden etwas zu entdecken gibt!
Die nächste Ü-Kirche startet am 9. September 2018 – weitere Informationen folgen auf der Homepage und auf Plakaten und Flyern!

 Kirche

 

Am 9. September 2018 feiern wir die Überraschungskirche zum zweiten Mal.
Eingeladen zu diesem Gottesdienst sind Mütter und Väter mit ihren Kindern, Omas und Opas, Paten und Patinnen, Verwandte und Freunde.
Spielerisch und kreativ beschäftigen wir uns einen Nachmittag mit einem Thema, feiern Lobpreis in der Kirche und essen gemeinsam Abendbrot.
In der Ü-Kirche spielt das Alter keine Rolle. Denn es gibt genug zum Entdecken und Erleben, zum Basteln und Ausprobieren. Ab 15:30 gibt es Ankommen bei Kaffee, Tee und Keksen.
Die Überraschungs-Kirche, oder abgekürzt ‚Ü-Kirche' explodiert nur so vor kreativen Ideen um mit Familien einen Nachmittag gemeinsam zu verbringen und Gottesdienst zu feiern.
Die Idee der Ü-Kirche hat ihren Ursprung in dem Wunsch, neue und frische Ausdrucksformen von Gemeinde zu finden.
Unterschiedliche Elemente kommen in der Ü-Kirche zu einem großen Ganzen zusammen – wie bei einem Puzzle: Basteln, singen, tanzen, feiern, essen, reden, lachen, hören, beten, ....
Kennzeichnend dabei ist zum einem die gemeinsame Familienzeit und zum ande-ren die Gemeinschaft mit anderen. Egal, ob mit Eltern oder Großeltern, Paten, Freunden, Verwandten. Sie alle sind eingeladen, um gemeinsam Ü-Kirche zu sein.
Und weil Familien immer überraschend sind und weil Gott Ungewöhnliches mit uns Menschen vor hat, heißt es Ü-Kirche.

02 Kigo 1 001

Liebe Eltern, sollte Ihr Kind gerade zwischen 5 und 12 Jahren alt sein, dann meinen wir Sie!

Im Jahr 2016 haben wir aus zwei Gründen den Kindergottesdienst unseres Pfarrbezirkes vorläufig aufgeben müssen.

Der erste: Mitarbeitermangel

Der zweite: Kindermangel (der Kigo wurde nur noch von wenigen besucht)

Nun können wir mit neuem Elan und frischem Wind, mit einem breit aufgestellten Mitarbeiterteam ab September wieder starten.

weiterlesen...

"Fast keinem gefällt’s, fast alle sind dafür."

Selten war ich über kritische Äußerungen so froh wie in den letzten Monaten. Immer wieder bemängelten in Gesprächen Gemeindeglieder, dass sie an der einen oder anderen Stelle mit der neuen Gottesdienstform, die wir ab 2016 eingeführt haben, unzufrieden sind.

Dabei ist es wie so häufig: den einen gehen die Änderungen nicht weit genug, den anderen viel zu weit. Ich habe noch keinen gefunden, dem das Ganze vollkommen zusagt. Jeder hat was zu bemängeln. Und doch hat die Gemeindeversammlung in überwältigender Mehrheit dafür gestimmt, diese neue Gottesdienstform zu wagen.

Eine Mehrheit für das, was keinem 100% gefällt, das ist eine weise Entscheidung. Wir haben verstanden, dass wir im Miteinander der Generationen aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Gegenseitiger Respekt heißt dann eben auch zugunsten des Anderen von eigenen Vorstellungen Abstand zu nehmen.

 

Ein langer Weg

Wir hatten uns auf einen langen Weg gemacht. Ein Arbeitskreis besetzt von allen Generationen von den Jugendlichen bis zu den Senioren hat sich Stück für Stück durch die Gottesdienstordnungen und Liturgien gekämpft. Er überlegte, wie der Arbeitsauftrag gut umzusetzen wäre: Einen Gottesdienst zu entwickeln, der für alle Generationen zugänglich ist. In mehreren Werkstatt-Gottesdiensten wurde die neue Form erprobt. Die Gemeinde wurde um ihre Kritik gebeten. Dann wurde das ausgewertet und floss als Ergebnis in den nächsten Werkstatt-Gottesdienst ein. Solange bis wir uns sicher waren eine gute neue Form gefunden zu haben. Ab 2016 ist diese nun für alle Morgengottesdienste verbindlich.

 

Was sich ändert...

Kreuzkirche Rundbestuhlung 20150328 121247 30 5cm

Die größten Änderungen lassen sich in wenigen Worten beschreiben.

Die Kreuzkirche ist runder geworden. Eine neue Anordnung der Stühle im Halbkreis verhilft dazu, sich als Gemeinde mehr wahrzunehmen. Zudem wird eine der Lesungen durch ein das Thema des Gottesdienstes vertiefendes Element ersetzt. Das kann ein Gedicht sein oder ein kleiner Film, ein Anspiel oder Bild zum Nachdenken - was auch immer. In den Liedern soll es eine bunte Mischung zwischen alten und neuen Liedern geben, damit verbunden ist auch eine Erweiterung der musikalischen Begleitung mit anderen Instrumenten. Ein Moderator soll das Team der Gottesdienstmitarbeitenden ergänzen und für einige Teile des Gottesdienstes Verantwortung tragen.

Familien- und Abendmahlgottesdienste sind auch in Zukunft regelmäßiger Bestandteil unseres Gottesdienstangebotes, aber nicht mehr generell auf einen bestimmten Sonntag im Monat festgelegt. Alles andere hier aufzuführen, würde den Rahmen sprengen. Alle sind eingeladen, sich durch die Teilnahme an den Gottesdiensten ein eigenes Bild zu machen.

 

Gottesdienststruktur

Zusammen mit der Gottesdienstform haben wir auch noch einmal über die Struktur unserer Gottesdienste nachgedacht und sie leicht überarbeitet. Eine kurze Übersicht dazu:

Gottesdienststruktur

 

 

02 Kigo 1 001

Liebe Eltern, sollte Ihr Kind gerade zwischen 5 und 12 Jahren alt sein, dann meinen wir Sie!

Im Jahr 2016 haben wir aus zwei Gründen den Kindergottesdienst unseres Pfarrbezirkes vorläufig aufgeben müssen.

Der erste: Mitarbeitermangel

Der zweite: Kindermangel (der Kigo wurde nur noch von wenigen besucht)

Nun können wir mit neuem Elan und frischem Wind, mit einem breit aufgestellten Mitarbeiterteam ab September 2017 wieder starten.


Problem eins ist gelöst. Problem zwei aber können wir nur teilweise lösen. Wir wollen einen guten und ansprechenden Kindergottesdienst auf die Beine stellen. Glauben kreativ vermitteln. Aber dazu, dass Kinder kommen, brauchen wir Sie!

In der Bibel gibt es eine Geschichte, in der Jesus predigt und seine Jünger versuchen die Kinder, die von ihren Eltern zu Jesus gebracht werden, abzuwimmeln. Sie stören in ihren Augen

Jesus sagt dann den so wichtigen Satz: Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. (Mk.10,45)

Wir „Jünger“ von heute wollen die Kinder mit offenen Armen empfangen, wir wollen sie auf ihrem Weg zu Jesus begleiten.

Jetzt bitten wir Sie als Eltern: Lasst eure Kinder zu uns kommen! In den Kindergottesdienst, in die Begegnung mit Jesus. Wehret ihnen nicht! Ermutigt sie!

Bringt sie vorbei und holt sie wieder ab oder vertraut sie unserem Fahrdienst (bitte im Gemeindebüro anfragen) an.

An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Gottesdienst für Erwachsene parallel. Da kann man sich als ganze Familie aufmachen.

Familiengottesdienste, die wir immer wieder feiern, ergänzen das Programmangebot.

Dürfen wir auch Ihre Kinder begrüßen?

"I am alive for evermore!" ("Ich bin lebendig für alle Ewigkeit" - Offenbarung 1,18)
- das sagt Jesus über sich selber. Weil wir das glauben und darauf vertrauen, dass Jesus auch heute etwas Gutes in unserem Leben tun kann und will, feiern wir Gottesdienst unter dem Namen "ALIVE". 

"Lebendig" - das ist wohl auch eine passende Beschreibung für das, was dort so stattfindet. An Stelle von Orgelmusik und klassischer Liturgie haben wir eine Band mit modernen Liedern, ein paar lockere Elemente wie ein Spiel oder Video und vieles weiteres im Programm. Wir würden uns freuen, wenn du mal vorbei schaust! 

"Wir" - das ist ein Team aus lauter jungen Leuten, die Freude an dem haben, was sie dort tun. Wenn du Lust hast, auch dabei zu sein, dann sprich uns doch einfach beim nächsten ALIVE an!

PS: Du findest uns auch auf Facebook.

 

Der nächste Termin:
Der nächste Alive ist am 30. September 2018!

Beginn: 19:00 Uhr, der Gottesdienst ist circa um 20:15 Uhr zu Ende.

Danach laden wir ins Bistro ein - lecker Essen, gute Musik, nette Leute!

Bei gutem Wetter sind wir auf dem Jungschar-Platz direkt neben dem Gemeindehaus!
Es wird gegrillt, gesungen, gespielt, ...
Bei schlechtem Wetter gehen wir ins Gemeindehaus.

Kommt vorbei und bringt einen Haufen Leute mit!

 

weitere Termine 2018:
2. Dezember

 

Im Sommer sind wir bei gutem Wetter "Open Air" auf dem Jungscharplatz in Rothenuffeln (Nähe Gemeindehaus), sonst im Gemeindehaus in Rothenuffeln, immer um 19:00 Uhr.

 

 

Anfahrtsbeschreibung für unsere Gottesdienst-Orte
 
Oktober 2018
7. Okt. 10:00 Uhr Erntedankfest
Familiengottesdienst mit gemeinsamem Mittagessen
Kreuzkirche Rothenuffeln
     
14. Okt. 10:00 Uhr Schlosskapelle Haddenhausen
     
21. Okt. 18:30 Uhr Springbrunnen-Gottesdienst
mit Kirchbistro
Kreuzkirche Rothenuffeln
     
28. Okt. 10:00 Uhr Abendmahls-Gottesdienst
Kreuzkirche Rothenuffeln
     
31. Okt. 19:00 Uhr Reformationstag
Kirche Hartum
     
November 2018
4. Nov. 10:00 Uhr Kreuzkirche Rothenuffeln
     
11. Nov. 10:00 Uhr Schlosskapelle Haddenhausen
     
18. Nov. 18:30 Uhr Springbrunnen-Gottesdienst
mit Kirchbistro
Kreuzkirche Rothenuffeln
     
21. Nov. 19:00 Uhr Buß- und Bettag
Gottesdienst mit Abendmahl
Schlosskapelle Haddenhausen
     
25. Nov.   Ewigkeits-Sonntag
  10:00 Uhr Schlosskapelle Haddenhausen
  14:30 Uhr Kreuzkirche Rothenuffeln
     
Dezember 2018
2. Dez.   1. Advent
LOGO ALIVE SCHWARZ 19:00 Uhr Alive-Jugendgottesdienst

 

 

"Im Gottesdienst schlägt das Herz der Gemeinde."

 

In der Regel feiern wir Gottesdienste zu folgenden Zeiten an diesen Orten:

1. Sonntag im Monat: 10 Uhr, Kreuzkirche Rothenuffeln

2. Sonntag im Monat: 10 Uhr, Schlosskapelle Haddenhausen

3. Sonntag im Monat: 18:30 Uhr, Kreuzkirche Rothenuffeln (Springbrunnen-Gottesdienst)

4. Sonntag im Monat: 10 Uhr, abwechselnd Schlosskapelle Haddenhausen / Kreuzkirche Rothenuffeln

5. Sonntag im Monat: 10 Uhr, Kreuzkirche Rothenuffeln

 

Für einen Überblick über die nächsten Gottesdienste klicken Sie hier oder im Menü auf "Die nächsten Gottesdienste". Dort finden Sie auch die Termine für Familiengottesdienste oder Gottesdienste mit Abendmahl.

Der Kindergottesdienst findet zur Zeit nicht in Rothenuffeln, sondern in Oberlübbe von 9:45 bis 10:45 Uhr in der Kirche bzw. im Gemeindehaus statt.

Alle Kinder von 4 bis 12 Jahren sind ganz herzlich dazu eingeladen.

Familiengottesdienste und besondere Gottesdienste feiern wir weiterhin zusammen.